Bevor die Sanierungs- und Umbauarbeiten im Rahdener Gemeindehaus beginnen können, muss erstmal gründlich auf- und ausgeräumt werden. So sind die Mitarbeitenden zur Zeit dabei, die Schränke auszuräumen und deren Inhalt in Umzugskartons zu verpacken, die dann staubsicher im Haus gelagert werden, bis die Arbeiten am und im Haus abgeschlossen sind. Viel Arbeit bedeutet das für die Haupt- und Ehrenamtlichen, aber bei der Gelegenheit kann auch mal „ausgemistet“ werden.